Region im Überblick

Region im Detail

Laufende Termine

Keine Termine gefunden

Nächste Termine
Loitzer WullWiewer im Kulturkonsum
22.01 14:00 - 16:00

    Loitzer WullWiewer treffen sich unter dem Motto: "Knütten un Klönen an de Peen"...
Vernisage von Bernd Engler in Loitz
23.01 18:30 - 20:00

    Vernisage Malerei " Frühe Zeichnungen, Landschaft, Akt, Portrait" von Bernd Engler...
Filmzeit in der Petrikirche Lubmin
24.01 20:00 - 22:30

  Filmzeit in der Petrikirche Lubmin 24.01.2020 um 20:00 Uhr   Wenn die Kirche zum Kino wird,...
Kinderfasching in Lubmin
25.01 15:00 - 18:00

  Kinderfasching 25.01.2020 um 15:00 Uhr   Jedes Jahr können wir uns über viele...
Sonntagsgalerie mit Bernd Engler in Loitz
26.01 14:00 - 17:00

    Sonntagsgalerie mit Bernd Engler im Kulturkonsum Loitz   Mit Kaffee und Kuchen!

Wassermühle Hanshagen

Schon 1280 gab es am heutigen Hanshäger Bach vier Mühlen. Als erstes bekam Klaus Dreger, im Jahre 1524, die Genehmigung zum Bau einer Wassermühle im Dorf Hanshagen. 1634 wechselte der Besitz an die Universität Greifswald und wurde 1750 zu einer Papiermühle umgebaut. Der Papiermachermeister Georg Budach betrieb die Papiermühle von 1750 bis 1766 und musste gegen geringe Bezahlung jährlich 20 Ballen Druckpapier an die Universitätsdruckerei  liefern. Der Rektor und die Professoren bekamen ein Ries Schreibpapier sogar kostenlos.

Im Jahre 1855 wurde die Papiermühle dann zur Mahlmühle umgerüstet. Die Mühle besteht aus einem Ziegelfachwerkgebäude, welches auf einem hohen Feldsteinsockel steht. Zur gesamten Anlage gehören ein Wohnhaus, eine Fachwerkstatt, Stallbauten und ein Wirtschaftsgebäude. Die typische Fachwerkarchitektur findet man in all diesen Gebäuden wieder. Heute befindet sich die Wassermühle im Besitz der Familie Schilling und wird restauriert. Bald soll hier eine Wildgaststätte Besucher empfangen.

 

Wassermühle Hanshagen - restauriertes Kleinod in unserer Region (11:09:2012)

Die Hanshäger Familie Schilling hat seit 2010 viel Geld und Enthusiasmus in die Sanierung der Wassermühle Hanshagen gesteckt. Man kann ohne Übertreibung sagen: es hat sich gelohnt! Nicht nur von außen macht das Gebäudeensemble einen ansehnlichen Eindruck, vor allem der technische Teil macht durch den wieder laufenden Betrieb des Mühlrades Eindruck. Auch wenn in erster Linie Strom für die Eigennutzung von Mühle und Hofladen produziert wird, kann per "Hebelzug" die gesamte historische Mühlentechnik in Bewegung gesetzt werden. Bei einem Rundgang erfährt man anhand von Darstellungen und Modellen die Funktionsweise der historischen Technik.

Neben dem technischen Denkmal haben die heutigen Besitzer auch das gesamte Areal wiederbelebt und teilweise neu gestaltet. In der rustikalen Gaststätte "Zur Wassermühle" fließt der Hanshäger Bach sichtbar unter den Füßen während man Wild- und Fischspezialitäten genießen kann. Der moderne Festsaal ist mit neuester Licht-, Bild- und Tontechnik ausgestattet und bietet 80 Personen Platz.  Ob Gemeindeversammlungen, Betriebsfest oder große Familienfeier, hier kann fast jede Veranstaltung stattfinden. Die Pension des Mühlenhofs bietet fünf Zwei- und ein Einbett-Zimmer zum längeren Verweilen an. Im Hofladen kann man Wild aus der Region, sowie Wildprodukte aus hauseigener Herstellung erwerben. Auch die liebevoll gefertigten Brote und Backwaren aus dem Holzofen laden zum Probieren und Kaufen ein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wassermühle...